Buchung
+ 33 (0)2 97 53 71 98

Entdecken Arzon - Port Navalo - Port Crouesty


Willkommen bei uns !

 

Beim Eingang des Golfes des Morbihans am Ende der Halbinsel von Rhuys verankert, profitiert die Kommune Arzon (Arzhon in der bretonischen Sprache) von einem auserwählten Platz zwischen einerseits dem Atlantik und von einer anderen ihr ,,kleines Meer "

Dann warten Sie nicht mehr und kommen Sie schnell, unser schönes Ziel zu besuchen.

Und um Ihren Aufenthalt also etwas Ideen von Besuchen für das Entdecken vorzubereiten oder für das Wiederentdecken!

 
 

Das Hügelgrab Le Petit Mont

Die am äußersten Ende der Halbinsel Rhuys, in der Gemeinde Arzon befindliche Megalithanlage Le Petit Mont überragt den Atlantik und den Golf von Morbihan. Dieses über 6.000 Jahre alte Bauwerk ist wie ein Geschichtsbuch unter freiem Himmel.
Wichtige vorgeschichtliche und geschichtliche Ereignisse haben sich am Petit Mont zugetragen, ausgehend von den Baumeistern der Jungsteinzeit bis zur Armee des dritten Reiches, vorbei an Julius Cäsar und den Galliern.
Bei einem Spaziergang auf dem Petit Mont können Sie den Blick auf die Insel Belle Île genießen und Ihre Anstrengungen mit einem Badeausflug am Strand Fogeo oder mit einem Eis am Hafen von Crouesty belohnen, je nachdem, für welche Richtung Sie sich entscheiden.


Preise und öffnungszeiten : http://www.morbihan.fr/petit-mont/


Die Mühle von Pen Castel


Ehemalige Gezeitenmühle aus dem Anfang des 12. Jahrhunderts.

Die für eine Mühle eher ungewöhnliche Gestaltung lässt sie als ein herrschaftliches Bauwerk und Anwesen erscheinen. Die Mühle wurde früher mittels Ebbe und Flut angetrieben.
Über die unter der Chaussee verborgenen Ventile wurde das im Teich gestaute Wasser auf die im Untergeschoss des Gebäudes befindlichen Räder abgelassen. Der letzte Müller hat seine Tätigkeit gegen 1921 eingestellt. Das Gebäude wurde 1933 unter Denkmalschutz gestellt und zwischen 1950 und 1960 in ein renommiertes Restaurant umgewandelt. Seit 2007 ist die Mühle Eigentum der Gemeinde von Arzon.


Die Mühle von Pen Castel ist heute ein Schauplatz für Kunst und Kultur, unter der Leitung der Gesellschaft „Arzon Evènements“.

Eintritt frei.

http://www.moulin-pen-castel.fr/


Der Hafen von Crouesty


Der erste Spatenstich erfolgte 1973. Port Crouesty ist heute der größte Jachthafen der Bretagne mit mehr als 1432 Liegeplätzen an Stegen, von denen etwa einhundert für Schiffe mit einer Länge bis zu 18 Metern vorgesehen sind.

Eine dynamische Hafenmeisterei, sonnige kleine Plätze, belebte Geschäfte und Ferienunterkünfte mit einzigartiger oder typisch bretonischer Architektur verleihen dem Hafen von Crouesty eine lebhafte und einladende Erscheinung.

Zahlreiche nautische Veranstaltungen bestimmen den Rhythmus der Geschäfte, Restaurants und Hotels. Der Große Preis von Crouesty im Frühling, die Morbihan Paddle Trophy und die Bootsmesse „Le Mille Sabords du Crouesty-Golfe du Morbihan“ (Himmelfahrtswochenende) bieten Gelegenheit, zu jeder Jahreszeit auf die Halbinsel Rhuys zurückzukehren!

Port Navalo

Der mit seinem Leuchtturm mit grünem Dach leicht erkennbare Hafen Port Navalo stellt die Grenze zwischen dem Mor Braz (großes Meer) und dem Mor Bihan (kleines Meer) dar. Authentizität und Geselligkeit sind die Leitworte von Port Navalo.
Als maritimes Eingangstor zum Golf von Morbihan ist er seit vielen Jahrhunderten ein traditioneller Anlaufhafen für Fischer, Schoner und diverse Gabarren...

Port Navalo ist der ideale Ausgangspunkt für Besichtigungstouren zu den Inseln des Golfs und ihrer Schwestern im Atlantik: Houat, Hoëdic und Belle-Île-en-Mer. Für ein paar Stunden oder einen ganzen Tag, an Bord eines modernen Schnellboots oder eines traditionellen Segelschiffs.
Und wenn nur wenig Seemannsblut in Ihren Adern fließt, ist das kein Grund zur Panik, denn Port Navalo verfügt über einen der schönsten Spazierwege, auf dem Sie vom nach Süden ausgerichteten Strand zum pittoresken nach Norden ausgerichteten Hafen gelangen und dabei die zahlreichen Inseln des Golfes am Horizont erkennen können. Nutzen Sie dieses betörende maritime Ambiente außerdem für einen Marktbesuch (Freitagvormittag von Ostern bis Himmelfahrt)

Und da Seeluft Appetit macht, können Sie zu jeder Jahreszeit auf der Terrasse eines Cafés oder in einem Gourmetrestaurant eine Pause einlegen, um bei einer Meeresfrüchteplatte oder anderen lokalen Spezialitäten dem bunten Treiben am Hafen zuzusehen.

Die großen Regatten von Port Navalo, die jeden Sommer im Juli organisiert werden, bieten ein pittoreskes und einzigartiges Schauspiel, das hervorragend von der Küste aus zu sehen ist.